Holzart: Birkenholz

Birkenholz ist eine sehr besondere Holzart, die man in deutschen Haushalten eher weniger vorfindet. Dennoch gibt es viele Anhänger, die diese Holzart aufgrund der besonders hellen Farbe bevorzugen. Dabei gibt es insgesamt 50 verschiedene Birkenarten, die sich über Asien, Europa und Nordamerika verteilen. Um Ihnen einen genauen Überblick des Holzes zu verschaffen haben wir Ihnen alle wichtigen Daten klar und übersichtlich zusammengefasst.

Birken Bäume in der Natur

Die besten Birken-Nutzhölzer

Trotz der 50 verschiedenen Birkenarten gibt es nur zwei Nutzarten. Darunter fällt das Holz der Hänge-Birke und der Morr-Birke. Die besagten Bäume erreichen nach Ihrer maximalen Lebensdauer von 100 bis 120 Jahren eine Größe von ca. 20-30 Meter und sind damit im Vergleich zur Eiche, die bis zu 50 Meter groß werden kann recht klein.

Die Eigenschaften der Birken-Hölzer

Holz der Birke

Birken gehören zu den sogenannten Splithölzern und bilden aus diesen Gründen so gut wie nie einen Farbkern aus. Deswegen sind diese Holzsorten auch sehr hell. Einige Birken sind dabei nahezu weiß und bringen damit einen sehr eleganten und stielvollen Charme mit sich. Was die Maserungen des Birkenholzes anbelangt so ist dieses sehr hell und schlicht und enthält dabei nur wenige Musterungen. Eine ganz besondere Birke stellt die Hänge-Birke da, diese bildet sogenannte flammenartige Muster, die an eine Eisblume erinnern.

Woher kommen die begehrtesten Birken?

Die besten und hochwertigsten Birken kommen aus den skandinavischen Ländern und Russland. Finnland gilt dabei als einer der größten Lieferanten für sehr gute Birken.

Wo findet die Birke Ihre Verwendung?

Der Stamm einer Birke

Birkenholz wird sehr oft in der Herstellung von Sperrholz, Faser und Spanplattenherstellung verwendet. Dabei ist die Beliebtheit von Parkettböden, Möbeln und anderweitigen Innenausbauten aus diesem wunderschönen Holz in den letzten Jahren extrem gestiegen. Dies ist vor allem in den skandinavischen Ländern sehr gut zu sehen. Dort kommt Birkenholz für sehr viele Dinge zum Einsatz, darunter fallen Massivholzmöbel, Modellbau, Spielzeuge, Instrumente, Kisten, Fässer und vieles mehr.

Die Besonderheiten von Birkenholz

Birkenholz ist sehr gut für den Unterwasserbau geeignet und wird deshalb sehr oft für Uferbefestigungen verwendet. Ebenfalls besonders ist die Elastizität des Holzes, diese erlaubt ein einfaches Biegen und Formen des Holzes, somit eignet sich der Rohstoff sehr gut für Schnitz und Drechselarbeiten. Somit ist das Holz perfekt für Hobby oder Profihandwerker geeignet, da es generell sehr günstig ist und sich für den Möbel oder Innenausbau sehr gut eignet.

Die Besonderheiten des Birkenholzes

Weiterhin hat Birkenholz einen sehr guten Brennwert, das bringt den Vorteil mit sich, dass das Holz bereits bei mittlerer Hitze zu brennen beginnt. Dabei brauchen Sie sich keine Sorgen über starke Funken machen, da das Holz so gut wie keinen Funkenschlag hat. Daraus resultiert, dass Sie auch einen offenen Kamin nutzen können, ohne dabei die Sorge haben zu müssen das herumfliegende Funken Ihr Wohnzimmer in Flammen versetzen könnten. Durch das Verbrennen des Holzes entsteht zusätzlich ein sehr angenehmer Duft, der durch die ätherischen Öle im Holz hervorgeht und ein tolles natürliches Klima versprüht.

Die Nachteile von Birkenholz

Die Nachteile des Holzes beziehen sich ausschließlich auf die Verarbeitung und die Lagerung des Holzes und nicht auf Eigenschaften selbst.

  • Das Holz ist im Vergleich zu anderen Arten recht schwer
  • Birkenholz trocknet sehr langsam
  • Birkenholz ist relativ schwer zu spalten

Bei der Trocknung des Holzes brauchen Sie sich prinzipiell keine Sorgen zu machen, da Sie im Fachhandel bereits getrocknetes Holz vorfinden. Was die Spaltung des Holzes anbelangt, so können wir Ihnen empfehlen dieses ausschließlich im frischen Zustand zu spalten, damit stellen Sie sicher, dass das Holz noch sehr weich ist und der Spaltvorgang damit einfacher ist. Außerdem sollten Sie das Holz immer in Wucherrichtung spalten, also vom Wurzelstock zur Krone.

Quelle:

http://www.kaminholz-wissen.de/brennholz-birke.php